Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aus BGR 191 wird DGUV 112-191

Veröffentlicht am 19.05.2015

Durch die Fusion der Berufsgenossenschaften und der öffentlichen Unfallversicherungsträger hat die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung eine Vereinheitlichung der Regelwerke vorgenommen. Damit ändert sich die alte Bezeichnung BGR 191 "Benutzung von Fuß- und Knieschutz" in nun "DGUV Regel 112-191".

Die Bezeichnung DGUV 112-191 wird somit vereinheitlicht als Zusammenfassung der BGR 191 und der nicht so bekannten DGUV Regel 112-991 kommuniziert. Von offizieller Stelle ist die Bezeichnung DGUV 112-191 noch auf keinem Dokument abgebildet, bisher wird immer noch die BGR 191 aus Januar 2007 als Textdokument herangezogen. Die Inhalte der Regeln blieben unverändert.

Siehe auch: http://publikationen.dguv.de/dguv/udt_dguv_main.aspx?FDOCUID=23965